Austin Powers meets Jaguar again

Der bekannte New Yorker Autofilmer und -photograph Alexander Davidis eröffnete zusammen mit dem Media-Effekt-Künstler Willyum Delirious den New Yorker Kunstfrühling 2005 mit einer animierten Photoinstallation, die sich mit dem kunstvollen Umgang des Automobils beschäftigt.

Classic Car Enthusiast Davidis folgte einer Einladung der New Yorker Malerin Julie Harvey. Vor dem eigentlichen Start der Vorführung feierten kostümierte Tänzer die berühmte Party „a-GO-GO“ aus dem ersten Austin Powers Film. Die Davidis und Delirious-Installation wurde in der großen Halle des Pack Buildings präsentiert. Auf zwei gigantischen Videoleinwänden wurden preisgekrönte Photographien alter Rennwagen, die Davidis im Laufe seiner Karriere auf den Rennstrecken von Le Mans, Goodwood und Silverstone geschossen hat, durch Morphing-Effekte verändert. Die Hauptrollen der Videoinstallation spielen Marken wie Aston Martin, Ferrari, Jaguar und Porsche.

Alle Abbildungen sind durch den Videoartisten Delirious auf atemberaubende Weise animiert worden. Sie verwandeln sich durch einen Kaleidoskopeffekt in ein Meer aus Farben, um sich binnen Sekunden wieder in ein anderes Bild eines Klassikers zu verwandeln. Alexander Davidis über das Kunstwerk: „Wir haben uns bei der Auswahl der Photos für die farbenfrohsten entschieden – um dem Austin Powers Thema gerecht zu werden.“ Willyum Delirious fügt hinzu: „Unsere Idee war es, auf die sechziger Jahre zurückzublicken und ähnliche Techniken anzuwenden, um die für diese Zeit typischen Effekte aus Formen und Farben zu kreieren.“

Zur Eröffnung der „Car Art Photography“ Ausstellung in einer New Yorker Galerie, plant Alexander Davidis die Wiederholung dieser außergewöhnlichen Videoinstallation. Wer mehr über den Künstler erfahren möchte, kann per Email an Alexander Davidis mehr Informationen erfragen.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: A. Davidis


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!