Salt Flat Tretauto: Junior auf Highspeed

Hier ist etwas, das die Begeisterung der Kids für klassische Fahrzeuge entfesseln dürfte: Der amerikanische Autokonstrukteur Rad Rides by Troy hat eine sehr spezielle Tretauto-Variante des legendären 1932er Ford Roadster gebaut, die noch im August versteigert werden wird.

Der Ford von 1932 hat immer noch einen enormen Einfluss in der automobilen Welt - nicht zuletzt bei den Muscle Cars. Nun verbeugt sich auch Rad Rides by Troy, ein amerikanischer Spezialist für die typischen Hot Rod-Umbauten, vor diesem legendären Sportwagen. Inspiriert durch ihre Erfolge bei den Rennen auf den Bonneville Salt Flats im Bundesstaat Utah, haben die Fachleute von Rad Rides die Uhr zurückgedreht: Sie feiern eine Ära in der Tretautos tatsächlich Luxusobjekte waren mit einer neuen Rennminiatur. Das heiße kleine Meisterstück greift die charakteristische Silhouette eines eigens für ausgetrocknete Salzseen gestalteten Boliden auf, der zur Zeit in der Rad Rides-Werkstatt gebaut wird. Dort entsteht auch das Tretauto in Handarbeit.

Die Miniatur ist aber viel mehr als ein ausgefallenes Sammlerstück. Für die Herstellung war eine ganze Menge technisches Know how und Kreativität gefragt. Speziell angefertigte Komponenten wurden entwickelt damit der kleine Salt Flat Racer tiefer liegt. Zusammen mit dem Sicherheitskäfig und den typischen Scheibenrädern von Moon hat das Tretauto unverkennbares Bonneville-Flair.

 

Salt Flat Tretauto: Junior auf Highspeed Salt Flat Tretauto: Junior auf Highspeed


Das nostalgische Unikat, das Mitte August bei RM Auctions versteigert wird, dürfte Hot Rod-Enthusiasten in Bieterlaune versetzen. Das Retro-Tretauto wird vermutlich nicht nur Kinder, sondern auch Eltern und Großeltern begeistern, nicht zuletzt weil es an eine einzigartige Rennserie erinnert.

 


Fotos: RM Auctions

Weitere Informationen unter www.rmauctions.com.