Der Chef empfiehlt: Eine Scheibe vom Eiffelturm

Denkt man an Paris, denkt man an den Eiffelturm. Aber ein Stück der eisernen Lady selbst besitzen? Dieser gewagte Wunsch könnte schon im nächsten Monat Wirklichkeit werden, wenn das klassisch moderne Dekor des berühmten Restaurants im Turm versteigert wird.

Ist es mal wieder Zeit für einen neuen Look im Esszimmer? Hier wäre eine Idee, um Dinner-Gäste mit einem Hauch Pariser Eleganz zu überzeugen - auch dann, wenn die Speisen nicht ganz den Ansprüchen des Guide Michelin entsprechen sollten. Die Einrichtung des Restaurants Le Jules Verne im Eiffelturm wird nämlich im nächsten Monat in Paris verkauft. Das ist eine goldene Gelegenheit für Designfans, sich ein repräsentatives Stück kulinarischer Historie zu sichern.

In luftiger Höhe rund 60 Meter über dem Boden situiert, ist das Jules Verne auf Ebene zwei des Tour Eiffel das vermutlich berühmteste Lokal von Paris. Das Lokal bietet Grande Cuisine, eine intime Atmosphäre und natürlich den besten Panoramablick auf die Stadt des Lichts. Kein Wunder, daß der luftige Gourmet-Tempel zu den Musts internationaler Genießer zählt.

Der Chef empfiehlt: Eine Scheibe vom Eiffelturm Der Chef empfiehlt: Eine Scheibe vom Eiffelturm
Porzellangeschirr in schwarz und weiß und Stahlrohrsessel mit Rollen sind nur einige der bemerkenswerten Gegenstände, die bei der riesigen Auktion unter den Hammer kommen sollen. Das Top-Lot der Versteigerung dürfte allerdings der schwarze Hochglanz-Flügel sein, dessen Klänge ein Diner über den Dächern von Paris wohl zum romantischen Ereignis geraten ließ. Man stelle sich nur vor: bei der nächsten privaten Einladung selbst die Hände über diese Tastatur fliegen zu lassen.

Die komplette Einrichtung des Restaurants Le Jules Verne wird am 27. September 2012 im Auktionshaus Drouot versteigert.

 


Fotos: Le Jules Verne Restaurant

Drouot Auctions website: www.drouot.com