Coys versteigert Walter Röhrls Porsche 911 ST und weitere Rennwagen am Nürburgring

Es mag auf den ersten Blick nicht den Anschein machen - doch Coys serviert zur Nürburgring-Auktion ein Rennwagen-Ensemble, das die Nordschleife zum Beben bringt. Etwa den ehemaligen Porsche 911 ST von Walter Röhrl.

Vom Porsche 911 ST, der ab Januar 1970 von der Porsche-Rennabteilung auf Basis des 911 S 2,2 aufgebaut wurde, gab es überhaupt nur 49 Stück. Entsprechend gesucht und teuer ist der Rennwagen heute. Bei Coys kommt das sechste Exemplar dieser Miniserie unter den Hammer. Während seiner Rennkarriere Anfang der 1970er Jahre fuhr der ST zweimal auf der Avus in Berlin, wo er Platz 6 und 7 in der GT-Klasse belegte – pilotiert von seinem damaligen Zweitbesitzer Wilfried Schmitz. Ein prominenterer Besitzer dieses Rennwagens war Walter Röhrl, der den Wagen von 2009 bis 2011 sein Eigen nannte und ihm, wen wunder's, FIA-HTP-Papiere verpasste. Laut Dokumentation wurden insgesamt 175.000 Euro in die Restaurierung des seltenen Porsche gesteckt, um seinen ursprünglichen Werkszustand wiederherzustellen. Die Preisvorstellungen für Chassis 9110301007 liegen zwischen 900.000 und 1.100.000 Euro.

Der Porsche 911 ST ist nur eines von zahlreichen Rennwagen- Highlights, die bei Coys zum Aufruf kommen: Darunter findet sich auch einer von nur 31 echten 934 RSR Turbos (900.000 – 1.000.000 Euro) und ein 1974er BMW 2002 Werksrallyewagen mit Formel-2-Motor (180.000 – 220.000 Euro), in dem unter anderem FIA-Präsident Jean Todt Rennen bestritt – um nur zwei Beispiele zu nennen. Die Coys-Auktion findet am Samstag, dem 9. August, im Rahmen des 42. AvD-Oldtimer-Grand-Prix statt. Alle Lots finden Sie im Classic Driver Markt.

Unsere 12 Favoriten der Coys-Auktion am 9. August 2014 am Ring

USD 1 060 830 - 1 296 570
USD 436 119 - 495 054
USD 115 801 - 154 401
USD 1 060 830 - 1 178 700
USD 48 894 - 57 901
USD 188 592 - 212 166
USD 41 255 - 47 148
USD 294 675 - 353 610
USD 471 480 - 589 350
USD 271 101 - 306 462