Audi TT quattro sport: Endspurt

Mehr Kraft, weniger Ballast, beschreibt Audi in kurzen Worten die Eigenschaften des neuen Audi TT quattro sport. Die wohl letzte Edition der ersten TT-Reihe setzt noch konsequenter auf Sportlichkeit und Fahrspaß. Dafür steht neben den gesteigerten Fahrleistungen auch sein exklusives Exterieur, das besonderes durch eine Zweifarben-Optik in Szene tritt.

Herzstück des „sport“ ist der bekannte 1,8-Liter Vierzylinder-Turbo, dessen Potenzial auf 240 PS erhöht wurde. Das Drehmoment wächst damit auf 320 Newtonmeter. In Verbindung mit dem um 75 kg geringeren Gesamtgewicht von nun 1390 kg erreicht der TT die 100-Marke bereits nach 5,9 Sekunden und eine Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h. Dabei verteilt das Multitalent quattro die Kraft an alle vier Räder und sorgt gemeinsam mit dem S line-Sportfahrwerk für solide Traktion und Dynamik.

Rund 75 Kilogramm verlor der TT vor allem durch Ausmisten überflüssiger Einbauteile des Innenraums. Zu diesen zählte die Rückbank die durch eine Querstrebe und ein Trennnetz zur Ladegutsicherung ersetzt wurde. Anstelle der schweren Audi-Sportsitze fanden im TT-Cockpit reinrassige Recaro-Schalensitze Platz. Unnötigen Ballast verursachte offensichtlich auch die serienmäßige Klimaautomatik – im Austausch kommt eine zwölf Kilogramm leichtere Heizung zum Einsatz. Wer allerdings auf eine Klimaanlage nicht verzichten will, bekommt sie ohne Mehrpreis geliefert.

Hinter der so genannten Bicolor-Optik des TT verbirgt sich die Kombination aus einer in Phantomschwarz Perleffekt lackierten Dachpartie und einem in den Perleffekt-Farben Avussilber, Misanorot, Mauritiusblau, Lichtsilber oder Phantomschwarz erhältlichen Body. Die Farben des Fahrzeugkörpers finden sich übrigens auch auf den Rückseiten der Sitzschalen wieder.

Weitere Designmerkmale sind die im S-line-Exterieur-Paket enthaltenen Stoßfänger und Seitenschwellern sowie die Diffusorblende am Heck, aus der die vom Sechszylinder-TT bekannten Endrohre ragen. Herausragend sind jedoch vor allem die wuchtigen 18-Zoll-Räder im 15-Speichen-Design, die einen Blick auf die rot gefärbten Bremssättel offen halten.

Im Innenraum des Audi TT quattro sport dominiert ein Mix aus Alcantara und Leder. Ersteres findet sich an häufigen Angriffsflächen wie Lenkrad, Schaltknauf und Handbremshebel wieder. Wem es trotzdem noch an Sportlich fehlt, kann sich dank Nachrüst-Vorrichtungen in den Sitzen und der Karosserie zusätzlich Hosenträgergurte installieren.

Text: Jan Richter
Foto: Audi


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!