Audi S4: Neuer, kompakter V8-Motor

Ingolstadt, 16. September 2002 – Audi präsentiert das sportliche Spitzenmodell der Baureihe A4, den S4 auf dem Pariser Automobilsalon (29. September bis 13. Oktober 2002). Wie schon der Vorgänger ist auch die aktuelle Version als Limousine und Kombi (Avant) erhältlich. Das Herz des neuen Audi S4 ist ganz eindeutig sein Motor – ein weiter entwickelter V8 mit hinten liegender Kette und einem Hubraum von 4,2 Litern.

Audi S4: Neuer, kompakter V8-Motor Der Antrieb
Der V8-Motor ist sehr kompakt gebaut (Baulänge 464 Millimeter) und mit 195 Kilogramm Gesamtgewicht ebenso leicht ausgefallen wie der Vorgänger im bisherigen S4, ein 2,7-Liter großer V6 Biturbo. Daraus resultieren Vorteile für die Gewichtsbalance und die Fahrdynamik.
Seine Maximalleistung von 253 kW (344 PS) gibt der 4,2l-Motor des neuen S4 bei 7.000 Umdrehungen ab. Das höchste Drehmoment von 410 Newtonmetern steht bei 3.500 Umdrehungen zur Verfügung. Die Schubkraft lässt den S4 in 5,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten. Bis Tempo 200 vergehen 20,6 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit ist bei abgeregelten 250 km/h erreicht.
Die Kraft gelangt über ein eng gestuftes, präzise schaltbares 6-Gang-Getriebe der neuen Generation und permanenten Quattro-Allradantrieb an die 18 Zoll Räder.

Audi S4: Neuer, kompakter V8-Motor Das Fahrwerk
Aluminiumkonstruktion auf der Basis des A4: Vierlenker-Vorderachse und Trapezlenker-Hinterachse ermöglichen hohe Lenkpräzision und ein klar definiertes Fahrverhalten mit guter Seitenführung. Dabei profitiert auch der Fahrkomfort von der Achskonstruktion, denn geringe ungefederte Massen sorgen auch für ein sensibles Ansprechen der Federung

Audi S4: Neuer, kompakter V8-Motor Design und Ausstattung
Dem Kenner signalisieren der kräftigere, komplett lackierte Stossfänger mit großen Lufteinlässen, Xenon-Scheinwerfer mit titanfarbig abgesetztem Innengehäuse und die Außenspiegel aus poliertem Aluminium: Dies ist ein besonderer Audi. Am Heck finden sich die typischen, kräftigen Auspuff-Endrohre auf beiden Seiten und – bei der Limousine – ein dezenter Heckspoiler als charakteristisches Kennzeichen des Audi S4. Auch im Interieur ist ein S4 sofort identifizierbar. So weist das Kombi-Instrument das S-typische Grau bei der Farbe der Zifferblätter und besondere Zeiger auf. Den sportlichen Charakter des Fahrzeugs betont auch das Dreispeichen-Sport-Lederlenkrad mit S-Emblem. Für Seitenhalt und Langstreckenkomfort sorgen serienmäßig die vielfach elektrisch einstellbaren Recaro-Sportsitze.

Lesen Sie dazu auch aus unserem Archiv:
Auto der Woche – Audi RS6