Audi Q7 von Nothelle – Kraftakt

Dem Audi- und VW-Veredler Nothelle ist der Q7 zu schwach auf der Brust. Das werksseitige Motorenangebot lässt nach Meinung des Spezialisten noch Spielraum für einen PS-Nachschlag. Nothelle reagiert mit Leistungssteigerungen für den V6-Turbodiesel und den V8-Benzinmotor auf bis zu 580 PS. Passend dazu bieten die Ratinger attraktive Ausstattungspakete für das In- und Exterieur.

Zum Auftrieb reduzierenden Bodykit zählen ein Frontspoiler, Seitenschweller, Radlaufverbreiterungen, ein Heckflügel und eine neu gestaltete Heckschürze, die Platz macht für zwei neue Doppelrohr-Endschalldämpfer. Hinzu kommen wuchtige Leichtmetallräder im Format 10 x 22 Zoll, verfügbar in verschiedenen Farbvarianten. Für On-Road-Fahrten legt Nothelle den luftgefederten Q7 mittels eines elektronischen Moduls oder in Kombination mit Sportfedern um einige Millimeter tiefer.



Der Vortrieb wird bei der 3,0-Liter-Dieselvariante durch eine geänderte Motorsteuerung von 233 PS auf 275 PS und 600 Nm bei 1.750/min verstärkt. Für den 4,2 Liter V8 arbeitet Nothelle derzeit an einem Bi-Turbo-Paket, das den 350-PS-Werksmotor auf ganze 580 PS trimmen soll. Das maximale Drehmoment liege dann bei 3.200/min mit 720 Nm an.

Text: Jan Richter
Fotos: Nothelle


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!