Audi Q7 V12 TDI: Übersinnliche Kräfte

Audi macht den nächsten Schachzug im Duell um den modernsten, stärksten und kultiviertesten Dieselantrieb. Dabei hieß es doch bereits nach dem Triumph des Selbstzünder-Rennwagens R10 beim 24h-Rennen in Le Mans für die Konkurrenz „Schachmatt“. Mit einem neuen V12-TDI-Motor, der ganze 500 PS leisten soll, wurde das erfolgreiche Diesel-Konzept nun auch für die Serienproduktion abgewandelt. Platz für den Zwölfzylinder-Koloss bietet derzeit nur der Bugraum des Audi Q7.

Beachtet man die Kraftentfaltung des 6,0 Liter V12-Triebwerks, so ähnelt sie dem Leistungspotenzial eines Radrennsportlers: Kraftvolle Beschleunigung bei geringer Drehzahl, Ausdauer-Kraft auf langen Strecken, niedriger Puls trotz maximaler Geschwindigkeit. Beim Audi-Zwölfzylinder wirkt die Leistungsentfaltung allerdings in ganz anderen, im Pkw-Dieselsegment bisher unbekannten Dimensionen: 500 PS, 1000 Nm zwischen 1.750/min. und 3.000/min, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,5 Sekunden, 250 km/h Höchstgeschwindigkeit (elektronisch begrenzt). Diese Werte machen den Zwölfzylinder zum stärksten Pkw-Diesel aller Zeiten.

Was der Motor an Durchzug verspricht, wird durch eine Sechsstufen-Automatik und permanentem Allradantrieb quattro in sichere Traktion umgewandelt. Effektiv gestoppt wird die Q7-V12-Fuhre dank groß dimensionierter Keramikbremsen. Trotz überragendem Leistungsangebot genehmigt sich der Selbstzünder nur 11,9 Liter Kraftstoff pro 100 km. Auch das Diesel-typische Räuchern erfolgt beim Zwölfzylinder nur minimal. Laut Hersteller soll mit dem Serienmotor die Abgasnorm Euro 5 erfüllt werden, die voraussichtlich erst Mitte 2010 in Kraft tritt.

Gekennzeichnet ist der Power-Q7 durch eine individuelle Frontschürze mit integrierten LED-Leuchten, in die Heckstoßstange eingelassene Endrohre sowie spezielle Aluminiumräder im Großformat.

Mit seinem neuesten Hochleistungstriebwerk zeigt Audi, dass der Dieselantrieb auch für traditionsbewusste Sportwagenenthusiasten immer attraktiver wird. Das Umsteigen ins Hochleistungs-Dieselsegment ermöglicht Audi jedoch erst ab 2008.


Text: Jan Richter
Fotos: Audi


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!