Audi A1 von Damien Hirst bringt 425.000 Euro

Ein von Damien Hirst gestalteter Audi A1 hat bei einer Auktion in Windsor stolze 425.000 Euro eingebracht. Der weltbekannte britische Künstler hatte den Kleinwagen zugunsten der AIDS-Stiftung von Elton John von Hand „umlackiert“.

In Großbritannien kommt der neue Audi A1 erst im November auf den Markt. Dass ein unbekannter Käufer nun beeindruckende 350.000 Britische Pfund, also rund 425.000 Euro für ein Exemplar des bayerischen Cityflitzers auf den Tisch gelegt hat, dürfte jedoch an der künstlerischen Nachbehandlung durch Damien Hirst liegen. Der mit einem in Aldehyd eingelegten Haifisch bekannt gewordene Künstler hatte den Audi in ein fahrbares „Spin Painting“ verwandelt. Zum Aufruf kam das Art Car bei einer Auktion auf dem Anwesen von Sir Elton John in Windsor, zu der fast 700 VIP-Gäste geladen waren. Der Erlös kommt der Elton John AIDS Foundation zu Gute, die sich in 15 Ländern für Prävention und medizinische Versorgung einsetzt.

Weitere Informationen zur Stiftung finden sich auf der Website www.ejaf.com.

Text: Jan Baedeker
Foto: Audi


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!