Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment

Mini und Co. aufgepasst! Nun kommt ein neuer Mitbewerber aus Ingolstadt: der Audi A1. Noch diesen Sommer soll der kleine Lifestyle-Audi auf den Markt kommen. Weltpremiere feiert das Fahrzeug zunächst auf dem Genfer Autosalon Anfang März.

Nach der Präsentation der Concept Car Studie Metroproject Quattro auf der Tokio Motorshow 2007 wird der Audi A1 nun Realität. Die ersten offiziellen Fotos wurden von der Audi AG diese Woche veröffentlicht. Erstaunlich nah ist der neue kompakte Audi an der Studie angelehnt. Audi hat versucht, all seine Tugenden im A1 auf weniger als vier Metern Länge (3,95 m) zu vereinen. Das wohl auffälligste Designelement ist der im Seitenprofil deutlich erkennbar geschwungene Dachbogen, der sich vom vorderen Kotflügel bis zum Heck zieht. Gegen Aufpreis ist er in einer von vier zur Wahl stehenden Kontrastfarben lackiert. Ansonsten birgt das Design keine großen Überraschungen: Die Frontpartie schmückt ein großer Kühlergrill im Audi-typischen Single-Frame-Design, während die geschwungenen Leuchtelemente der Scheinwerfer von seinen großen Brüdern Q7 und A8 zu stammen scheinen, nur eben geschrumpft. Das typische Audi-Design setzt sich damit im Audi A1 fort. Der neue Kompakte soll eine Klientel bedienen, die jünger, Lifestyle-orientierter und eher im urbanen Umfeld unterwegs ist, anstatt auf Dienstreise von Hamburg nach München.

Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment

Der Innenraum ist klar und markentypisch hochwertig verarbeitet. Neu sind die vier runden Luftauslässe, die an kleine Jet-Turbinen erinnern sollen. Das Navigationssystem ist nicht wie üblich bei Audi in der Mittelkonsole integriert, sondern fährt bei Bedarf aus dem Armaturenbrett heraus, ähnlich wie bereits beim BMW Einser. Damit liegt es im idealen Sichtfeld beim Kampf durch den Großstadtdschungel. Im Fond haben nur zwei Passagiere Platz, die es sich jedoch auf Einzelsitzen bequem machen dürfen und mittig eine Ablage für Getränke, iPod und Co. finden. Der Kofferraum fasst 297 Liter und lässt sich bei umgeklappter Rückbank auf bis zu 920 Liter erweitern.

Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment

Zunächst startet der Audi A1 mit vier Vierzylinder-Motoren im Programm: Zwei Benziner und zwei Selbstzünder, die alle mit Direkteinspritzung, Turboaufladung, Start-Stopp-System und Bremsenergierückgewinnung ausgestattet sind. Die beiden Diesel verfügen über einen Hubraum von 1,6 Litern und leisten 90 PS bzw. 105 PS. Geschaltet wird manuell mit fünf oder sechs Gängen, auf Wunsch auch mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Der 1.2 TFSI-Benziner leistet 86 PS, und die momentane Topmotorisierung ist ein 1.4 TFSI-Aggregat mit 122 PS. Der Verbrauch wird mit Werten von 3,8 bis 5,4 Liter je 100 Kilometer angegeben. Später soll der Fokus natürlich auch noch auf sportlichere Aggregate gelegt werden, um dem Mini Cooper S Paroli bieten zu können. Ob der Audi A1 das Mini-Lifestyle-Klientel erobern kann, bleibt abzuwarten.

Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment
Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment
Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment Audi A1: Neuer Kompakter im Premiumsegment

Text: Tassilo C. Speler
Fotos: Audi



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!