Aston Martin V8 Vantage: Zuffenhausen auf britisch

Genf, am 1. März 2005 – Der neue Einstieg in das exklusive Segment britischer Luxussportwagen ist endlich serienreif: Aston Martin präsentiert auf dem Genfer Autosalon seinen neuen Schössling, den V8 Vantage. Der Konzern schuf damit eine neue Sportwagen-Generation, welche die hohe Qualität, die außergewöhnliche Performance und das extravagante Design des Hauses verkörpert, sich damit jedoch im Preissegment eines Porsche 911 Carrera S aufhält (rund 105.000 Euro).

„Der V8 Vantage ist von großer Bedeutung für den Konzern“, erklärte Dr. Ulrich Bez, CEO von Aston Martin. „Es ist nun die dritte Modell-Generation, die seit dem Jahr 2000, in dem die Neuorientierung der Marke begonnen hatte, entstanden ist. Der V8 Vantage ist hundertprozentig ein Aston Martin, der mit der gleichen Qualität und Passion wie jedes unserer Modelle gefertigt wurde. Es ist unser erschwinglichstes Modell, dessen Design und Dynamik dazu beitragen soll, gerade auch jüngeren Menschen einen Anreiz auf unsere Marke zu geben. Der V8 Vantage wird uns einen Marktsektor eröffnen, den wir nie zuvor erschlossen haben.“

Ausgestattet mit einem 4,3 Liter Aluminium-Achtzylinder leistet der V8 Vantage 380 PS bei 7.000/min sowie ein maximales Drehmoment von knapp 410 Nm bei 5000/min. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Schaltgetriebe, via Transaxle-Technik an die Hinterräder. Eine weitere Getriebevariante ist ebenfalls in Planung.

Die ersten Exemplare des Aston Martin V8 Vantage sollen in Europa bereits im Spätsommer ausgeliefert werden.

Text: Jan Richter
Foto: Aston Martin


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!