Aston Martin & Mansory - Pitch Black

Die Bodybuilder aus der Oberpfalz haben es auf britische Traditionsmarken abgesehen. Nachdem die Edeltuner bereits am Familienportrait der aktuellen Bentleyflotte handanlegten, folgte nun der Feinschliff am Aston Martin Portfolio. Wir zeigen Ihnen die neuesten Sportpakete für V8 Vantage, DB9 und Vanquish S.

Bei der Modifizierung der drei britischen Sportwagen arbeitet Mansory zunächst nach dem Baukastenprinzip. Dieses umfasst modifizierte Front- Seiten- und Heckpartien inklusive neuer Aluminiumräder und Brembo-Bremsanlage. Eine Leistungssteigerung gibt es leider nicht.

Aston Martin & Mansory - Pitch BlackAston Martin & Mansory - Pitch Black

Die Frontansichten schärft Mansory mit neu gestalteten, tief liegenden Schürzen, die ein zusätzliches Grillelement in der unteren Öffnung des Stossfängers beinhalten. Beim DB9 und DB9 Volante werden auf Wunsch zusätzliche Nebelleuchten montiert. Ein Markenzeichen des Mansory Designs sind die integrierten Aluminiumkiemen der Motorhaube. Sie sorgen für eine verbesserte Abfuhr der heißen Triebwerksluft.

Aston Martin & Mansory - Pitch BlackAston Martin & Mansory - Pitch Black

Im Profil erhalten V8 Vantage, DB9 und Vanquish S Karbonseitenschweller mit integrierten Luftleitlöchern, ein einheitliches Felgendesign sowie jeweils eine gewaltige Brembo-Bremsanlage, die aus 405 mm großen Bremsscheiben vorne und hinten sowie 6-Kolben-Bremssätteln vorne und 4-Kolben-Bremssätteln hinten besteht. Die Aluminiumräder messen bei V8 Vantage und DB9 9x20 Zoll vorne und 10.5x20 Zoll hinten. Die Reifengrößen betragen 255/35 und 285/30, beim Vanquish S sogar 275/30 bzw. 315/35.

Aston Martin & Mansory - Pitch BlackAston Martin & Mansory - Pitch Black

Zum Gesamtpaket gehört auch eine Fahrwerktieferlegung via Sportfedern um bis zu 25 mm. Für die Innenraumgestaltung der Aston Martin Modelle erfüllen die Spezialisten fast jeden kreativen Kundenwunsch.

Weitere Berichte über die aktuellen Bentleyprogramme von Mansory lesen Sie hier:

Mansory Continental Flying Spur
Mansory GT 63

Text: Jan Richter
Fotos: Mansory


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!