Aston Martin DBS Ultimate: Letztes Ultimatum

Aston Martin DBS Ultimate: Letztes Ultimatum

Man könnte meinen, der Aston Martin DBS Ultimate ist leistungsmäßig die ultimative Ausbaustufe des Sportwagen-Flaggschiffs aus Gaydon. Doch die auf 100 Exemplare limitierte Sonderserie verspricht nur optisch neue Superlative, unter der Haube hat sich derweil nichts geändert.

Der DBS Ultimate kann als Coupé oder Volante, mit manuellem oder automatischem Getriebe bestellt werden. Die Auswahl an Lackfarben umfasst Carbon Black II, Quantum Silver und Silver Fox, während das Leder im Innenraum entweder durch prägnante rote oder silberne Steppnähte verfeinert wird.

Sämtliche DBS Ultimate verfügen über Rückspiegel mit Karbongehäuse, einen dunklen Frontgrill, getönte Rückleuchten, eine farblich abgesetzte Nummernschildmulde am Heck, in schwarz gehaltene Abgasendrohre sowie wahlweise rote, gelbe oder schwarze Bremssättel. Gekennzeichnet wird jedes Exemplar zudem durch ein individuell gestaltetes DBS-Emblem und eine spezielle Plakette mit der jeweiligen Seriennummer.

Aston Martin DBS Ultimate: Letztes Ultimatum Aston Martin DBS Ultimate: Letztes Ultimatum


Das DBS Ultimate Coupé ist in Deutschland für 257.912 Euro und der DBS Ultimate Volante für 272.913 Euro zu haben. Die Produktion startet im Juni 2012.

Text: Classic Driver
Fotos: Aston Martin