Aston Martin – The Pre-War Years






Aston Martin „Ulster“ von 1935: Einmal Rennstrecke und zurück



Die Bezeichnung „Ulster“ findet sich genauso wie „DB4GT Zagato“ in der Geschichte von Aston Martin. Wie die spätere Design-Ikone war auch der Aston Martin 1½ Litre bestens geeignet für die Rennstrecke – und für den Hin- und Rückweg auf eigener Achse. Wir haben uns von der Straßentauglichkeit des Vorkriegs-Aston überzeugt. mehr >>


Die Vorkriegsjahre bei Aston Martin: Wie alles begann



Die Namen Coal Scuttle, Bunny und Green Pea sind vielleicht nicht so bekannt wie Vantage, Virage und Vanquish, dennoch spielen sie eine bedeutende Rolle in der frühen Geschichte von Aston Martin. Wir drehen die Uhr zurück auf null und blicken zurück auf eine fast vergessene Ära. mehr >>


Ecurie Bertelli: Pre-War-Aston-Spezialist von Welt



Wie wäre es heute wohl um die Vorkriegs-Aston-Martin dieser Welt bestellt, hätte der junge Psychologie-Stundent Andy Bell in seinem letzten Universitäts-Jahr nicht das historische Rennen in Silverstone besucht? Was Bell 1977 an der Rennstrecke erfuhr, lesen Sie hier. mehr >>


Fünf Dinge, die Sie noch nicht über Lionel Martin & Bert Bertelli wussten



Die zwei Herren, ohne die es die Marke Aston Martin heute nicht geben würde, hätten verschiedener nicht sein können. Wir haben Überraschendes über die englischen Automobil-Pioniere Lionel Martin und Bert Bertelli herausgefunden. mehr >>


Aston Martin Ulster – Survivors and the Fittest: Traum von einem Buch



Wer bisher glaubte, die Geschichte von Aston Martin beginne mit den Dienstwagen für Agent James Bond, sollte sich das Buch „Aston Martin Ulster– Survivors and the Fittest“ über die Anfänge der britischen Marke zu legen. Als Standardwerk. mehr >>


Text: Classic Driver