Artcurial-Auktion auf der Rétromobile Paris: Vorschau

Luxemburgische Aston Martin Sammlung (ohne Reserve)

Im Rahmen der Rétromobile 2011 in Paris veranstaltet das französische Auktionshaus Artcurial am 4. Februar eine große Fahrzeugauktion. Das Auktions-Team um Ressortleiter Matthieu Lamoure hat ein über Einhundert Fahrzeuge umfassendes Auktionsangebot zusammengestellt. Davon kommen allein 40 Lots ohne Reserve unter den Hammer.

Viele Angebote im Auktionskatalog stammen aus bekannten Sammlungen, so etwa die Aston Martin-Modelle der luxemburgischen Sammlung. Sämtliche Fahrzeuge dieser Kollektion werden ohne Reserve versteigert. Hauptsächlich umfasst die Sammlung rechtsgelenkte Automobile, wie zum Beispiel einen 1961er DB4 Serie 3 für geschätzte 160.000 bis 210.000 Euro, einen 1970er DBS Vantage für 50.000 bis 60.000 Euro und einen Rennsport-getrimmten 1958er DB MKII für 80.000 bis 120.000 Euro.

Aus einer Privatsammlung eines spanischen Mercedes-Benz-Händlers (Barcelona) rollen 16 Sportwagen mit Stern auf die Auktionsbühne. Das Highlight ist ein, wie könnte es anders sein, 300 SL Roadster, Baujahr 1958, für 380.000 bis 440.000 Euro. Im Angebot sind neben verschiedenen Cabriolets beispielsweise auch ein dunkelblauer 600er Pullman, Baujahr 1965, mit stilvoller Lederausstattung im Farbton Burgund. Die Preiserwartungen für die Staatslimousine liegen bei 75.000 bis 90.000 Euro.

1962er Maserati 3500 GT Spyder Vignale für 220.000 bis 260.000 Euro 1979er BMW M1 für 110.000 bis 140.000 Euro

Maserati-Aficionados wird der 3500 GT Spyder Vignale in der Farbkombination Silber/Schwarz ins Auge fallen. Das 1962er Cabriolet wird inklusive Hardtop angeboten. Schätzpreis: 220.000 bis 260.000 Euro. Unter den Vorkriegs-Lots befinden sich ein 1931er Invicta Type LS 4.5-Litre Low Chassis Coupé für geschätzte 600.000 bis 1.000.000 Euro oder ein 1937er Bugatti Type 57 C Atalante für 550.000 bis 650.000 Euro. Ebenso ein 1930er Rolls-Royce Phantom II Continental Cabriolet (120.000 – 180.000 Euro) und ein 1937er BMW 328 Roadster (420.000 – 480.000 Euro). Italienisches Design im Rennanzug verkörpern derweilen ein 1969er Lancia Fulvia Coupé Rallye HF 1.6 für 55.000 bis 80.000 Euro, ein 1983er Lancia Rallye 037 für 100.000 bis 150.000 Euro und dieser knackige 1962er Lancia Appia Sport mit einer Karosserie von Zagato für 50.000 bis 60.000 Euro.

1962er Lancia Appia Sport Zagato für 50.000 bis 60.000 Euro 1962er Citroën DS19 Chapron Cabriolet für 80.000 bis 110.000 Euro

Wir sind uns nicht sicher, wie die equivalente nautische Bezeichnung für „Scheunenfund” lautet – jedenfalls würde sie sehr treffend Lot 255 einleiten: Eine 1959er Riva Tritone (ohne Reserve). Erste Restaurationsarbeiten wurden an der Powerboot-Ikone bereits getätigt – der künftige Besitzer wird jedoch noch einigen Aufwand betreiben müssen, bevor er das Boot wieder guten Gewissens zu Wasser lassen kann.

1959er Riva Tritone (ohne Reserve)

Die Artcurial-Auktion auf der Rétromobile Paris findet am Freitag, dem 4. Februar 2011, in den Hallen 7.3 und 7.1 der Expo Porte de Versailles, 75015 Paris, statt. Die Auktion für Automobilia, Motorräder beginnt um 14:00 Uhr; Automobile werden ab 19:00 versteigert.

Alle Fahrzeuge der Auktion finden Sie bei Classic Driver. Für weitere Informationen klicken Sie auf www.artcurial.com.

Text: Classic Driver
Fotos: Artcurial