AMI 2005 in Leipzig

Die Auto Mobil International Messe feiert dieses Jahr ihr 15. Jubiläum und bietet auch im Luxussegment Premieren der Extraklasse. Fahrzeuge wie der Bentley Continental Flying Spur und der Maybach 57S feiern auf der Leipziger Messe vom 2. bis 10. April ihre Deutschlandpremiere. Für alle, die während des Genfer Salons kein Hotelzimmer bekommen haben, bietet die AMI die nächste Chance, jene exklusiven Gefährte in natura zu erleben.

Insgesamt werden 450 Aussteller aus 22 Ländern auf 130.000 Quadratmetern des neuen Messegeländes ihre Neuheiten präsentieren und den Entwicklungsstand der gesamten Automobilbranche aufzeigen. Über 100 Deutschlandpremieren werden zu sehen sein, darunter Alfa Romeo Brera, Audi RS 4, BMW M6, Mercedes-Benz B-Klasse und M-Klasse und das Porsche 911 Carrera Cabriolet.

Mutige können den neuen Range Rover und andere Offroad-Kollegen im Outdoor-Bereich, auf einem extra angelegten Geländeparcours, auf Herz und Nieren prüfen. Die Prärielandschaft auf dem Freigelände bietet Schräglagen bis 40 Grad, Überfahrten mit bis zu 80 Prozent Steigung, Sandbahnen und vieles mehr.

Leipzig besitzt seit über 500 Jahren das Messeprivileg. Mehr als 1,8 Millionen Besucher aus 60 Ländern der Welt kommen jährlich zur Leipziger Messe, wobei das 1996 eröffnete Gelände zu den modernsten in Europa zählt. Mittelpunkt des Messegeländes ist die beeindruckende Glashalle. Sie hat eine Spannweite von 80 Metern und ist knapp 250 Meter lang.

Am 2. April wird der Deutsche Bundesminister für Finanzen, Hans Eichel, die diesjährige Eröffnungsrede der 15. Auto Mobil International Messe halten. Erwartet werden bis zum 10. April circa 270.000 Besucher. Weitere Informationen unter: www.ami-leipzig.de

Text: Tassilo C. Speler
Foto: www.ami-leipzig.de / Classic Driver


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!