Amelia Island Concours 2006

Das Wochenende vom 11. bis 12. März stand ganz im Zeichen des elften Amelia Island Concours. Wieder einmal trafen sich Liebhaber klassischer Automobile im traumhaften Ritz Carlton Resort im Nordosten Floridas.

Die Veranstaltung, die jedes Jahr mehr an Popularität und Bedeutung gewinnt, bot von einer Sonderausstellung klassischer Rolls-Royce bis hin zu eindrucksvollen Konzeptstudien von allen führenden Autoherstellern alles, was das Enthusiastenherz begehrt. Der dreimalige Indy-500-Gewinner Johnny „Lone Star JR“ Rutherford war einer der Ehrengäste in Amelia. Ihm zu ehren wurden alle Sprint- und Indycars, mit denen er im Laufe seiner Karriere einge Rennen bestritt, dem Publikum gezeigt.

Zum 40. Jubiläum des Canadian-American Challenge Cup statteten die CanAM-Legenden Vic Elford, Hurley Haywood, Brian Redman, Jackie Oliver, Sam Posey, Jim Hall, Charlie Kemp und Peter Bryant der Veranstaltung einen Besuch ab. Sie alle stammen aus der Generation von Fahrern und Entwicklern, als es bei dem CanAM noch um unbegrenzte Pferdestärken und innovatives Design ging. Durch das Symposium zum Thema CanAm führte der Journalist und Fotograf Pete Lyons in seiner, gwohnt humorvollen Art. Gespickt mit Anekdoten und Geschichten aus diesen glorreichen Tagen bildete diese Sonderveranstaltung einen der Höhepunkte beim Amelia Concours.

Amelia Island Concours 2006 Amelia Island Concours 2006

Der Sonntag wwar vom harten Wettkampf um die begehrte Amelia-Concours-Trophäe dominiert: Klassische Automobile aller Epochen, sowie Rennwagen – wobei Canadian-American Challenge Cup Fahrzeuge am stärksten vertreten waren – stellten sich den kritischen Blicken der Juroren, die jeden einzelnen Wagen mit Argusaugen begutachteten. Nachdem alle 300 Preziosen bewertet waren, verkündete man stolz das Ergebnis.

Den Preis „Best in Show – Concours d’Elegance“ erhielt der wundervolle 1931 DuPont Model H Merrimac Sport Phaeton, aus dem Besitz von Richard Riegel. Die Trophäe „Best in Show – Concours de Sport“ wurde dem sportlichen Ferrari 250 TR1/61, Baujahr 1961, und dessen Besitzer Peter Sachs verliehen.

Text: John Mayston-Taylor
Fotos: John Mayston-Taylor


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!