Alfa Romeo startet sportliche TI-Serie und Alfa 166 Luxury

Nach „GTA“ folgt nun eine weitere Traditionsbezeichnung im Hause Alfa Romeo: Das Kürzel „TI“ steht für „Tourismo Internationale“ und kennzeichnet die besonders exklusiv ausgestatteten Versionen der Baureihen Alfa 147, Alfa 156, Alfa Sportwagon und Alfa 166.

Ganz im Sinne historisch bedeutender Fahrzeuge wie etwa dem Alfa Giulia T.I. Super des Jahres 1963, verfügen auch die TI-Modelle der Neuzeit über Ausstattungsdetails, die besonders die Wünsche sportlicher Autofahrer reflektieren. Zur Verfügung stehen die TI-Pakete dabei für die gehobenen Ausstattungslinien „Progression“ und „Distinctive“. Und zwar in Verbindung mit allen auch zuvor für diese Linien angebotenen Motor-/Getriebe-Kombinationen.

Alfa Romeo startet sportliche TI-Serie und Alfa 166 LuxuryAlfa Romeo startet sportliche TI-Serie und Alfa 166 Luxury

Gemeinsamer Nenner aller TI im Innenraum: schwarze Ledersportsitze mit speziell abgesetzten Nähten (bei Alfa 147 und Alfa 156 / Sportwagon in rot, beim Alfa 166 in grau), die ebenfalls in schwarz gehaltene Verkleidung des Dachhimmels (inklusive Sonnenblenden) und der Seitenbereiche sowie ein Lederlenkrad mit Radiofernbedienung (bei Alfa 147 und 156/Sportwagon). Darüber hinaus besitzen die neuen Modelle Aluminium-Einstiegsleisten und Fußmatten (bei Alfa 147 und 156/Sportwagon) mit jeweils eingearbeitetem TI-Logo sowie einen farblich speziell abgestimmten Innenraum (sportives Interieur mit roter Instrumentenbeleuchtung und schwarzem Instrumentenhintergrund).

Alfa Romeo startet sportliche TI-Serie und Alfa 166 LuxuryAlfa Romeo startet sportliche TI-Serie und Alfa 166 Luxury

Text & Fotos: Alfa Romeo