Alfa Romeo 6C 2500SS Coupé Villa d’Este: Familienzusammenführung

Alfa Romeo 6C 2500SS Coupé Villa d’Este: Familienzusammenführung

Die Villa d’Este am Comer See ist berühmt für ihren alljährlichen Klassiker-Concours – doch auch ein äußerst seltener Alfa Romeo wurde einst nach dem Grand Hotel benannt. Szenekenner Marco Makaus möchte die raren Sondermodelle am 10. Juni zu einem Familientreffen zusammen bringen – und sucht derzeit die letzten fehlenden Exemplare.

Er dürfte eines der einzigen Automobile sein, das jemals nach einem Hotel benannt wurde: Beim Concours d’Eleganza Villa d’Este im Jahr 1949 präsentierte die Mailänder Carrozzeria Touring eine hinreißende Karosserievariante des Alfa 6C 2500 Super Sport aus der Feder von Felice Bianchi Anderloni. Der Wagen gewann den Publikumspreis „Gran Premio Referendum“ – und Touring begann mit der Produktion einer Kleinserie, die zur Feier des Sieges auf den Namen „Coupé Villa d’Este“ getauft wurde. Nun könnten sich die seltenen Zeitzeugen erstmals an ihrem Geburtsort versammeln – am 10. Juni 2012 soll auf dem Anwesen der Villa d’Este das erste Familientreffen stattfinden.

Die Idee kam Initiator Marco Makaus bereits vor einigen Jahren bei einem Gespräch mit dem Hotelmanagement. Mit Hilfe von Hall & Hall machte er sich auf die Suche und fand ein sehr gut erhaltenes Exemplar, das nun zur Kunstsammlung des Grand Hotel Villa d’Este gehört. „Auf eine Idee folgte die nächste“, erzählt Makaus, „und so arbeiten wir nun daran, ein Register aller Villa-d’Este-Alfa zu erstellen und die Automobile samt Besitzer einzuladen, das Grand Hotel als ihre Heimat anzuerkennen.“ Im Juni soll nun das erste Homecoming zelebriert werden – und Makaus hofft, so viele Exemplare wie möglich zusammen zu bekommen. Wer einen Alfa Romeo 6C 2500SS Coupé Villa d’Este besitzt, ist herzlich aufgerufen, sich per E-Mail an [email protected] zu wenden.

Text: Classic Driver
Fotos: Die Organisatoren