ADAC Rallye „Heidelberg Historic“

Die Oldtimer-Rallye „Heidelberg Historic“ feiert ihr 10-jähriges Bestehen und ist selbst schon zur Legende geworden. Sie hat mit 190 historischen Fahrzeugen das größte Starterfeld Deutschlands. Dieses Jahr findet sie vom 15. bis 17. Juli statt und wird vom MSC Ziegelhausen in Zusammenarbeit mit dem ADAC Nordbaden ausgerichtet. Historische Automobile der Baujahre 1927 bis 1976 gehen dabei auf eine sportliche Rallye mit viel Ambiente durch die Region.

Start- und Zielpunkt ist das Auto & Technik Museum Sinsheim. Die Strecke führt an 2 Tagen über 650 Kilometer vom Kraichgau über den Odenwald in die Kurpfalz und das Madonnenland. Höhepunkte während der Rundfahrten sind die Wertungsprüfungen auf den ehemaligen Bergrennstrecken Eberbach, Krähberg und Zotzenbach. Auch vier Rundkurse mit Zeitnahme - einer davon ist der Grand-Prix-Kurs in Hockenheim – fordern die Teilnehmer heraus. Die Wertungsprüfung im Kraichgaudörfchen Spechbach hat es bereits zum Kultstatus gebracht Alljährlich säumen einige tausend Zuschauer diesen Rundkurs. Fahrten durch historische Fußgängerzonen gefallen den teilweise weit gereisten Teilnehmern ebenso wie den Zaungästen.

Einzigartig ist das große Feld von Vorkriegsfahrzeugen. Mehr als 20 Oldtimer aus den Jahren 1927 bis 1946 fahren um die Huschke-von-Hanstein-Trophy. Namen wie Alfa Romeo, Aston Martin, Alvis, Bentley, Bugatti, BMW, Invicta, Jaguar, Lagonda, Talbot und gleich drei der legendären Kompressor Mercedes, wie sie einst von Caracciola und Co. gefahren wurden, wollen die Trophy gewinnen.

Besonderes viel zu sehen bekommen Oldtimerfreunde am Auto & Technik Museum Sinsheim am Donnerstag, 15. Juli, ab 18 Uhr bei der Technischen Abnahme der Fahrzeuge. Direkt vor dem Museum startet das Feld im Minutentakt am Freitag, 16. Juli, ab 8 Uhr und am Samstag, 17. Juli, ab 7.30 Uhr. Das erste Fahrzeug wird nach der Etappe am Freitag um 18 Uhr wieder am Museum erwartet. Am Samstag beginnt der Zieleinlauf schon um 16.20 Uhr und dauert bis ca. 19.20 Uhr.

Einen Blick auf die geparkten Klassiker können Zuschauer auch bei den Pausen während der zwei Etappen werfen: am Freitag auf dem Marktplatz von Heidelberg ab 16.30 Uhr und am Samstag auf dem Marktplatz von Bad Mergentheim ab 11 Uhr sowie dem Marktplatz in Mosbach ab 14.00 Uhr.





Text: Kuno Hug
Fotos: Heidelberg Historic


ClassicInside – Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!