ADAC FSZ Lüneburg sagt Charity Challenge 2011 ab

Aufgrund der derzeitigen Diskussion über Großveranstaltungen und den damit verbundenen Lärmemissionen wurde die Charity Challenge 2011 kurzfristig abgesagt. Damit entfallen dieses Jahr 20.000 Euro Spendeneinnahmen für die NCL-Kinderstiftung.

Seit einiger Zeit wird bei Anwohnern und in der Presse eine intensive Diskussion geführt um die Genehmigung eines nichtöffentlichen Sonderlandeplatzes und befürchtete Lärmemissionen durch Groß-, Sport- und Trainingsveranstaltungen wie der Charity Challenge im FSZ. Da es hier voraussichtlich in absehbarer Zeit nicht zu einer Einigung kommt, hat sich die Geschäftsführung des FSZ Lüneburg in Abstimmung mit den Gesellschaftern und seinen Partnern dazu entschlossen, die diesjährige Charity Challenge am 14. August 2011 nicht auszurichten. Alle Beteiligten bedauern sehr, dass in diesem Jahr das erwartete Spendenaufkommen in Höhe von rund 20.000 Euro zu Gunsten des Charity-Projektes somit leider entfällt. In 2012 wird die Benefiz-Sportwagenveranstaltung mit einem überarbeiteten Konzept wieder geplant und für einen gemeinnützigen Zweck durchgeführt.

Für Sportwagenfreunde gibt es dennoch eine gute Nachricht: Das am 26. Juni 2011 im FSZ Lüneburg geplante Norddeutsche Sportwagenmeeting findet statt – und es sind noch Startplätze zu vergeben. Weitere Informationen finden sich in unserer Preview oder unter sportwagenmeeting.de.

Die NCL-Stiftung, Charity-Partner 2011, setzt sich für die Erforschung der seltenen und tödlichen Kinderkrankheit NCL (neuronalen Ceroid-Lipofuszinosen, Hirnabbauerkrankung im Kindes- und Jugendalter) ein.

Text & Fotos: Classic Driver