77. Internationaler Automobilsalon Genf

Kaum schließen die Tore zum Automobilsalon in Detroit, können auch schon die Eintrittskarten für den Internationalen Automobilsalon Genf, der vom 8. bis 18. März stattfinden wird, online gekauft werden. Die 77. Ausgabe verspricht zahlreiche Welt- und Europapremieren sowie die erstmalige Teilnahme einiger neuer Aussteller.

Unter den rund 244 Ausstellern kündigen sich neue Namen an wie die chinesische Marke Brilliance und KTM, die ihre Motorraderfahrung erstmals in ein Sportfahrzeug hat einfließen lassen, sowie Russo-Baltique, die mit ihrem Luxuscoupé Russo-Baltique Impression auf Basis des Mercedes-Benz CL die Wiederauferstehung der historischen Marke feiern. Außerdem feiern zwei Marken nach längerer Abwesenheit eine Renaissance: der italienische Fiat-Ableger Abarth sowie der niederländische Konstrukteur Donkervoort.

Rolf Studer, Generaldirektor des Automobil-Salons freut sich: „Ganz gleich, ob es sich um bedeutende Premieren der großen Marken, die Präsentationen von Prototypen oder die Einführung neuer Marken handelt; die Automobilindustrie hat viele Gründe, Genf den Vorzug zu geben: Hier findet die Automobilwelt einen offenen, gleichberechtigten Markt vor, einen Ort, der auf weltweite Medienwirksamkeit trifft und in der Lage ist, ein komplettes Schaufenster in luxuriöser Umgebung anzubieten. Und das alles bei noch menschlichen Dimensionen.“

Neue Dienstleistungen zum Wohle des Besuchers, neue Animationen und weitere Überraschungen sind in Vorbereitung. Alle aktuellen Informationen zum Autosalon finden Sie unter: www.salon-auto.ch.

Text: Classic Driver
Fotos: Jaguar / Autosalon Genf


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!