57. Pebble Beach Concours d’Elegance 2007: Rückblick

Den begehrten Titel „Best of Show“ des diesjährigen Concours d’Elegance von Pebble Beach gewann der Duesenberg SJ Special Roadster – auch bekannt als „Mormon Meteor“. Besondere Aufmerksamkeit kam in diesem Jahr den Traditionsmarken Aston Martin und Auburn-Cord-Duesenberg zu.

Den Spitznamen „Mormon Meteor“ erhielt der turboaufgeladene Speedster von seinem ersten Besitzer, den Rennfahrer David Abbott Jenkins. Ab Jenkins war in den 40er-Jahren Bürgermeister von Salt Lake City, der Hauptstadt des Bundesstaates Utah und Zentrum der Anhänger der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage – auch Mormonen genannt. Mit der Namensgebung wollte der bekennende Mormone Jenkins seinem Glauben Ausdruck verleihen, deshalb trug jeder seiner Rennwagen diesen Titel. Mit dem Duesenberg SJ Special stellte er 1935 einen 24h-Geschwindigkeitsrekord auf. Seinen ersten großen Auftritt in Pebble Beach hatte der amerikanische Klassiker bereits 2004, als er für die Rekordsumme von 4,45 Millionen $ auf der Gooding & Co.-Auktion verkauft wurde. Die Jury überzeugte der perfekte Zustand und die Originalität des Wagens, seine interessante Historie trug ihr übriges zum Titelsieg bei.



Bei der 57. Ausgabe des Pebble Beach Concours wurden Preise in insgesamt 24 Klassen verliehen. Sogar Teilnehmer aus Hong Kong, Australien, Italien, Schweiz, den Niederlanden und Argentinien scheuten die weite Anreise nach Kalifornien nicht. Zu den Highlights zählten auch einer der originalen James Bond-Aston Martin DB5 und einige Duesenberg-Modelle aus dem Besitz der Schauspielgrößen Clark Gable und Gary Cooper. Ein weiterer Grund zum Feiern war das 75. Jubiläum einer Ikone, die für viele Amerikaner ein Jugendtraum gewesen ist – der „The Deuce“ 32 Ford. Einer der wohl bekanntesten Vertreter der „Hot Rod“-Gemeinde.

57. Pebble Beach Concours d’Elegance 2007: Rückblick57. Pebble Beach Concours d’Elegance 2007: Rückblick

Bereits seit seiner Premiere im Jahr 1950 wird der Concours von Pebble Beach auch für das Sammeln von Spenden genutzt. In diesem Jahr konnten durch Verlosungen, Eintrittsgelder und die Unterstützung von Sponsoren, mehr als eine Million Dollar eingenommen werden. Das Datum für den nächsten Pebble Beach Concours steht bereits fest: Am Sonntag, dem 17. August 2008, öffnen sich die Tore der 58. Ausgabe des Concours an der Küste von Monterey.

Eine vollständige Übersicht aller Sieger des 57. Pebble Beach Concours d’Elegance finden Sie hier.

Galerie mit Fotografien von Tim Scott

57. Pebble Beach Concours d’Elegance 2007: Rückblick57. Pebble Beach Concours d’Elegance 2007: Rückblick
57. Pebble Beach Concours d’Elegance 2007: Rückblick57. Pebble Beach Concours d’Elegance 2007: Rückblick
57. Pebble Beach Concours d’Elegance 2007: Rückblick57. Pebble Beach Concours d’Elegance 2007: RückblickText: Classic Driver
Fotos: Tim Scott



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!