31. AvD-Oldtimer-Grand-Prix – Rückblick

Vom 8. – 10. August trafen sich über 500 Fahrer aus 19 Nationen beim 31. AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring. Über 67.500 Besucher waren bei Temperaturen von bis zu 36 Grad in die Eifel gekommen, um die internationale Spitzenklasse des historischen Motorsports zu bewundern.

Als besonderes Highlight startete dieses Jahr zum ersten Mal die Shell Historic Ferrari und Maserati Challenge beim Oldtimer-Grand-Prix. Mit ausgesuchten Prototypen, Sportwagen und GT-Fahrzeugen der 50er und 60er Jahre waren die Ferraristi angereist.

Wobei das Rennen auf dem Nürburgring vor dem großen Saisonfinale in Mugello, den Schlusspunkt der Saison der Shell Historic Ferrari und Maserati Challenge setzte. Legendäre Rennfahrzeuge wie Ferrari 250 GT SWB, 250 GTO oder der berühmte 312P waren im Fahrerlager vertreten. Der Ferrari 312P fuhr bereits vor dreißig Jahren auf dem Nürburgring, damals mit Jacky Ickx und Brian Redman am Steuer. Bei den Monoposti konnte sich Dr. Thomas Bscher mit seinem Maserati 250 F gegen Burkhard von Schenk (250 F) durchsetzen.

In diesem Rahmen gab es auch zwei Jubiläen zu feiern. Zum einen feierte der Ferrari Club Deutschland sein 25jähriges Bestehen und das Markenzeichen Cavallino Rampante wurde 80 Jahre alt.

Groß aufgefahren hatte auch die Porsche AG. Praktisch jedes Modell von Porsche konnte auf dem 31. AvD-Oldtimer-Grand-Prix begutachtet werden.

Der prominenteste Teilnehmer, Walter Röhrl, musste schon im Training aufgeben. Ein Defekt an seinem Porsche machte jede Weiterfahrt unmöglich. Zum Publikumsliebling entwickelte sich allerdings ein anderer Fahrer. Vor sechs Jahren hatte Markus Zippert in seinem Bentley 4 ¼ einen schweren Unfall und kam in den Rollstuhl. Eben diesen Bentley ließ er sich auf Handbedienung umbauen und erreichte damit in seiner Rennklasse den dritten Platz. Zitat von Markus Zippert: „Dieses Ergebnis ist so schön wie zweitrangig. Jedes Rennen, das ich fahre, ist für mich schon ein Sieg und gibt mir Kraft für den Alltag.“

Am Samstag veranstaltete Bonhams eine Auktion auf der Event-Fläche des Fahrerlagers. Das Highlight hier war sicherlich der Mercedes CLK-GTR sowie ein wunderschöner Ferrari 365 Daytona. Ein ausführlicher Artikel über die Auktion folgt nächste Woche auf Classic Driver. Chef-Auktionator Simon Kidston stand Classic Driver Rede und Antwort zu den Exponaten.

Hier einige Impressionen von 31. AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring.

Bonhams Auktion auf dem Nürburgring:

Text: Philipp Stodtmeister

Fotos:Henk J. Brouwer und Classic Driver

Das eindeutig schönste Zugfahrzeug des Oldtimer-Grand-Prix: