3. ADAC Vorderpfalz Classic – Klassiker zu Gast in der Kaiserstadt

Das hatte die altehrwürdige Kaiserstadt Speyer noch nicht gesehen: 120 Oldtimer starteten auf dem Meßplatz in Speyer zur 3. ADAC Vorderpfalz Classic. Unter den Teilnehmern waren Teams eigens aus Schweden, der Schweiz, Österreich, Luxemburg und der Türkei angereist, um sich mit den "alten Rallyehelden" vergangener Tage vom Schlage eines Reinhard Hainbach, Ludwig Kuhn, Jochen Berger oder dem pfälzischen Rallye-Ass Klaus Fritzinger zu messen.

Strahlender Sonnenschein lockte Hunderte von Zuschauern zum Startplatz und zu den Etappenzielen auf der Maximilianstraße vor dem Dom. Das gleiche Bild auch an den anderen Durchfahrtskontrollen in der Pfalz belegten: Klassiker sind „in“. Dennoch war die Veranstaltung keine Picknick-Tour. Leistung war gefragt. Das perfekte Zusammenspiel von Fahrer und Beifahrer, der richtige Umgang mit Schnitttabelle, Stoppuhr und dem Roadbook waren der Garant für den Erfolg.

Nach zwei Tagen Fahrt über eine Strecke von ca. 450 km mit 14 Gleichmäßigkeitsprüfungen standen die Sieger fest: Erich von Baumbach aus Offenhausen und Holger Wurft aus Trier auf einem 210 PS starken Porsche Carrera RS hatten es wie auch 2003 erneut geschafft, den Gesamtsiegerpokal mit nach Hause zu nehmen. Den zweiten Platz erfuhren sich Wolfgang und Anja Krapp auf einem Opel Ascona, gebaut 1971. Grandios auch das Ergebnis von Helmut und Gerda Fischer, sie belegten mit ihrem 1971 gebauten Volkswagen 1302 den dritten Platz.

Wieder einmal haben die Organisatoren bewiesen, wie viel Herzblut nötig ist, um ein gelungenes Event zu veranstalten. Die Vorderpfalz-Classic gehört zu einer der schönsten Klassik-Veranstaltungen Deutschlands. Freuen wir uns auf die Vorderpfalz-Classic 2005.

Text: J Philip Rathgen / Vorderpfalz-Classic
Fotos: Vorderpfalz-Classic


ClassicInside – Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!