16. Techno Classica Essen – Deutschlands größte Klassik-Messe hat eröffnet

Essen, 1. April 2004 – Mit zahlreichen Innovationen eröffent die Techno Classica Essen am heutigen Tag zum 16. Mal ihre Pforten. In den folgenden Tagen werden begeisterte Automobil-Enthusiasten aus aller Welt die Essener Messehallen besuchen. Dort präsentieren sich auf 110.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche rund um das Thema Oldtimer etwa 850 Aussteller aus 15 verschiedenen Nationen.

Erstmalig wird 2004 auch der Westflügel des Messe-Komplexes im Essener Grugapark genutzt. Die 230 Meter lange, 69 Meter breite und bis zu 15 Meter hohe Messehalle bietet aufgehellt durchs Tageslicht und durch die direkt angrenzende Galeria ein außergewöhnliches Ambiente. Eingeweiht wird die neugewonnene Fläche mit einer besonderen Attraktion: Erstmalig präsentiert die Techno Classica eine Sonderschau für historische Nutzfahrzeuge und Feuerwehrautomobile.

16. Techno Classica Essen – Deutschlands größte Klassik-Messe hat eröffnet Ein Highlight der diesjährigen Techno Classica ist die große Rolls-Royce-Sonderausstellung. Anlässlich des 100. Geburtstages der englischen Prestigemarke werden die seltensten und teuersten Modelle ausgestellt – vom legendären Rolls-Royce 40/50 HP Silver Ghost „Balloon Car“, Baujahr 1910, bis zum Rolls-Royce Phantom V „Ex-Staatslimousine für König Olav von Norwegen“ aus dem Jahr 1962.

Die internationale Clubszene ist auf er Techno Classica zahlreicher als bei jeder anderen Klassikveranstaltung vertreten. Über 130 Clubs und Interessengemeinschaften werden zur 16. Auflage erwartet und tragen mit ihren aufwändig inszenierten Ständen zum farbenfrohen Gesamtbild der Veranstaltung bei.

„Der Klassik-Markt floriert“ – die Kernaussage der Techno Classica 2003. Und sie bestätigt auch in diesem Jahr: Im Händlerbereich erwartet kauffreudige Enthusiasten ein Sortiment aus rund 2.000 Oldtimern, Klassikern, Youngtimern und Prestige Automobilen der Marken Alfa Romeo, Mercedes-Benz, Porsche, Maserati, Shelby und vielen weiteren.

Text: Jan Richter
Fotos: S.I.H.A.