100 Jahre Solitude-Rennen vom 25. bis 27. Juli 2003

Sauber Petronas-Sponsor Credit Suisse unterstützt auch die Jubiläumsveranstaltung „100 Jahre Solitude-Rennen“ und bringt Sauber-Pilot Heinz Harald Frentzen als Stargast zu dem einmaligen Oldtimer-Event nach Stuttgart.

Vom 25. bis 27. Juli 2003 steht Stuttgart im Blickpunkt der internationalen Oldtimer- und Motorsport-Szene. Zahlreiche Rennfahrerpersönlichkeiten wie der 15-fache Weltmeister Giacomo Agostini oder die amerikanische Rennfahrerlegende Dan Gurney stehen in den Startlöchern. Die teilnehmenden Fahrzeuge bringen Motorsport-Fans ins Schwärmen.

Sieben Wettbewerbsklassen demonstrieren einen Querschnitt der Teilnehmerfahrzeuge, die zwischen 1903 und 1965 bei den Solitude-Rennen am Start standen. Mit Demonstrationsläufen schlägt der Veranstalter die Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart. Stargast dieser Sonderläufe ist Sauber-Petronas-Pilot Heinz Harald Frentzen, der mit einem historischen Sauber-Rennwagen vom Typ C 1 einige Runden auf dem 4,6 Kilometer langen Rundkurs drehen wird.

„Dass ein Formel 1-Pilot wie Heinz-Harald Frentzen an einer solchen Veranstaltung wie dem Solitude-Rennen teilnimmt, unterstreicht die Wertigkeit unserer Veranstaltung“ freut sich Hans Herrmann, der zusammen mit seinen Rennfahrerkollegen Eugen Böhringer, Manfred von Brauchitsch (+ 5. Februar 2003), Herbert Linge, Eberhard Mahle, Paul Pietsch, Walter Schock und Paul Ernst Strähle im Juli 2003 den Solitude Revival e. V. gründete, mit der Zielsetzung, den 100.Geburtstag mit der Wiederbelebung des Teilabschnitts der Rennstrecke gebührend zu feiern.

www.solitude-rennen.de

Text & Fotos: Solitude