„1KON“: Designausstellung in Berlin und München

Mit einer Podiumsdiskussion zum Thema: „Schön und wahr? – Design, Marke und Authentizität“ wurde am 7. Februar 2008 die Ausstellung „1KON – Idee. Design. Legende“ in Berlin eröffnet. Auf dem Podium saßen Adrian van Hooydonk (Leiter BMW Design Automobile), der Architekt Frank Barkow, Gabriele Fischer (Chefredakteurin „Brand Eins“), Autor Friedrich von Borries („Wer hat Angst vor Niketown“) und Uli Mayer-Johanssen (Agentur Metadesign). Unter der Moderation von FAZ-Redakteur Dr. Peter Richter (Feuilleton) wurde mehr als zwei Stunden lang über Design, Marketing und Authentizität diskutiert.

Die Ausstellung „1KON“ zeigt einen Ausschnitt der Produktdesign-Geschichte. Zu den Exponaten zählen Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs, die aufgrund ihrer Gestaltung bis heute Maßstäbe setzen. Die Kuratoren dieser Ausstellung sind der New Yorker Designer Carl-Gustav Magnusson, Anne Berger (AB-Design) und Adrian van Hooydonk. Diese Ausstellung soll zeigen, was Design für den Menschen und die Gesellschaft leisten kann, will und vor allem leisten soll. Zu den Ausstellungsstücken gehört Richard Sappers Tizio-Leuchte, der revolutionäre Panton Chair des Dänen Verner Panton, aber auch das aktuell erfolgreichste Werk des Designers Jonathan Paul Ive – der Apple iPod.

Die Ausstellung „1KON“ kann noch bis zum 2. Mai 2008 im Berliner „BMW-Kunst- und Kultur-Showroom“ am Kurfürstendamm kostenlos besucht werden. Noch etwas länger, nämlich bis zum 10. Mai 2008, wird die gleiche Ausstellung im Showroom „BMW Lenbachplatz“ in München präsentiert.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: BMW



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!