MV Agusta F3 675: Molto brutale!

MV Agusta F3 675: Molto brutale!

Die legendäre italienische Motorradmarke zeigt das neue Supersport-Bike F3 675 erstmals in voller Pracht – und veröffentlicht gleichzeitig die wichtigsten Zahlen wie etwa die Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h.

Herzstück der MV Agusta F3 675 ist ein Dreizylindermotor mit 675 Kubik, der 128 PS Leistung entfaltet und bis zu 71 Nm Drehmoment generiert. Die F3 ist mit einer gegenläufigen Kurbelwelle ausgestattet, wie sie sonst nur bei Moto-GP-Rennmaschinen zum Einsatz kommt, und die sich positiv auf Agilität und Beschleunigung auswirkt. Für besondere Wendigkeit sorgt auch der kurze Radstand von nur 1,38 Metern bei einer Gesamtlänge von 2,06 Metern. Um die Kraft der 173 Kilogramm schweren Maschine im Zaum zu halten, hat MV Agusta neben einem neuen Chassis auch eine neue Fahrdynamikregelung nach modernster Bauart integriert. Das kurz als „MVICS“ bezeichnete System verbindet eine achtstufige Traktionskontrolle mit innovativer Ride-By-Wire-Technologie und einem vierstufigen Mapping. Zu erkennen ist die F3 an den drei übereinander angeordneten Auspuffrohren an der rechten Seite.

MV Agusta F3 675: Molto brutale!MV Agusta F3 675: Molto brutale!

Premiere feiert die MV Agusta F3 675 am 8. November auf der Motorradmesse EICMA in Mailand. Der Marktstart in Deutschland ist für Januar 2012 angekündigt – dann startet die neue Maschine laut Hersteller zunächst als Sondermodell „Serie Oro“ für 24.900 Euro. Das Basismodell kostet mit 11.900 Euro etwa die Hälfte und soll ab Februar in den Handel kommen.

Zudem hat der Hersteller ein erstes Video der MV Agusta Brutale 675 veröffentlicht. Das Naked Bike soll günstiger, aber auch weniger leistungsstark ausfallen als die F3. Weitere Informationen hierzu werden in den kommenden Tagen erwartet.

Text: Joe Breeze
Photos/Video: MV Agusta

http://www.classicdriver.com/de/article/mv-agusta-f3-675-molto-brutale
© 2014 ClassicDriver. All rights reserved.