Jaguar XF Sportbrake: Mehr Platz in der Businessklasse

Jaguar XF Sportbrake: Mehr Platz in der Businessklasse

Im kommenden Jahr ist mit einer Kombiversion des Jaguar XF zu rechnen. Laut dem britischen Magazin Autocar soll der XF Sportbrake bereits im Frühjahr 2012 auf dem Genfer Autosalon Premiere feiern.

Der von 2001 bis 2009 gebaute Jaguar X-Type Estate war der erste und vorerst letzte echte Kombi aus dem Hause Jaguar. Das wird sich voraussichtlich schon im kommenden Jahr ändern, dann soll der Jaguar XF Sportbrake in Konkurrenz mit dem Audi A6 Avant, dem BMW 5er Touring und dem Mercedes E-Klasse T-Modell treten. Für den Antrieb sollen die aus der Limousine bekannten Diesel und Benziner zum Einsatz kommen, darunter auch der neue Vierzylinder-Selbstzünder mit 190 PS. Ob auch der 510 PS starke Kompressor-V8 zum Einsatz kommt, bleibt abzuwarten. Der Einstiegspreis für die Kombi-Variante soll bei knapp unter 50.000 Euro liegen.

Jaguar XF Sportbrake: Mehr Platz in der BusinessklasseJaguar XF Sportbrake: Mehr Platz in der Businessklasse

Neuigkeiten zum XF Sportbrake, dessen Entwicklung Jaguar in diesen Tagen bestätigte, können bei Twitter verfolgt werden.

Text: Jan Richter
Fotos: Jaguar

http://www.classicdriver.com/de/article/jaguar-xf-sportbrake-mehr-platz-der-businessklasse
© 2013 ClassicDriver. All rights reserved.