Ikonen der Uhrengeschichte No. 7: Hublot Classique

Ikonen der Uhrengeschichte No. 7: Hublot Classique

In unserer Serie Ikonen der Uhrengeschichte stellt Experte Gisbert L. Brunner Armbanduhren mit Kultstatus vor. In dieser Woche gilt die Aufmerksamkeit einem modernen Klassiker: der 1980 präsentierten Hublot Classique.

Aus dem Französischen übersetzt bedeutet „Hublot“ nichts anderes als kleine Luke oder Bullauge. Diese Namensgebung war auch der Grund dafür, dass die Zeitmesser der damals noch als MDM (Montre des Montres) Hublot firmierenden Marke zwangsläufig dieses maritime Element in ihrer Designsprache aufnehmen musste.

Bevor der aus Mailand stammende Hublot-Gründer Carlo Crocco 1980 die erste Armbanduhr im Bullaugen-Design auf dem Markt brachte, hatte der Ingenieur die Kollektionen der Mitbewerber ausgiebig studiert und kam zu dem Schluss, dass seine Uhren etwas Besonderes darstellen sollten. So sorgte denn auch die Premiere der ersten Hublot mit ihrem markanten, aber unaufdringlichem Design mit zwölf Schrauben rund um die Lünette für einiges Aufsehen. Diese Schrauben ersetzten die üblichen Stundenindexe auf dem sonst nur durch Datumsfester und Signatur strukturierten Hublot-Zifferblatt. Eine weitere Besonderheit der neuen Marke, war die Fusion ungewöhnlicher Materialien – beispielsweise ein goldenes Gehäuse in Kombination mit einem Kautschukband. Was heute fast schon als „normal“ gilt, war Anfang der 80er ein Novum.

Ikonen der Uhrengeschichte No. 7: Hublot Classique

Gerade in Italien und Spanien erfreute sich das zeitlos-moderne Design der Hublot-Uhren großer Beliebtheit. Gerade auf der iberischen Halbinsel haben Hublot-Uhren einen sehr guten Stand, da der spanische König und sein Sohn eine Hublot beim Segeln tragen. Unter der Ägide des bekannten Uhrenmanager Jean-Claude Biver erlebte Hublot einen beispiellosen Höhenflug bis hin zur eigenen Werkemanufaktur. Um die eigene Geschichte zu ehren, entschied man sich, die Classique-Serie als „Classic Fusion wieder auferstehen zu lassen.

In der Serie Ikonen der Uhrengeschichte bereits erschienen:

No. 1: Audemars Piguet Royal Oak

No. 2: Breitling Navitimer

No. 3: Bulgari-Bulgari von Bulgari

No. 4: Cartier Santos

No. 5: Chronoswiss Regulateur

No. 6: TAG Heuer Carrera

Text: Gisbert L. Brunner
Foto: Hersteller

http://www.classicdriver.com/de/article/ikonen-der-uhrengeschichte-no-7-hublot-classique
© 2014 ClassicDriver. All rights reserved.